About me, about Euphoriac

30 Jahre ist es her, als meine wunderbare Mom, mir den Namen Anne schenkte. Mit 19 bin ich von zu Hause ausgezogen und startete eine Office Ausbildung, in einem Friseurunternehmen, in Stuttgart. Frisch ausgelernt schmiß mich die Geschäftsleitung raus und trennte mich von einem grandiosen Team. Nach zwei Monate saß ich wieder am Schreibtisch, diesmal bei einem großen Bauunternehmen, in der damaligen Heimat Filderstadt. Ich vermisste die Großstadt, das Kreative und wusste „da gibt’s noch mehr“.

Der Wunsch zu schreiben juckt mir seit Teenager Tagen in den Fingern und so entschied ich mich für ein Journalismus Online-Fernstudium. Über vier Jahre lang studierte ich, neben dem Beruf. Während dieser Zeit ist, gefühlt, alles passiert: drei Umzüge, drei Autos, eine Schwangerschaft, zwei Verlobungen, eine Hochzeit. Als bei meinem Sohn schwere Neurodermitis ausbrach, begann das bisher schwerste Jahr für mich. Das war im Februar 2020, er war gerade Mal drei Monate alt. Heute nähert er sich seinem zweiten Geburtstag und strahlt sich in jedes Herz, das ihm begegnet. Er ist eine Wucht und hat meinen Blick nachhaltig verändert, ganz so wie sein Daddy. Mit ihm begann eine vollkommen neue Reise. Anfang 2018 löste ich meine Verlobung auf und mit ihr meine wertvollsten Freundschaften. Um meinem selbst geschaffenem Drama zu entkommen, schnappte ich mir den Kumpel einer Freundin, um mit ihm die Wochenenden durchzutanzen.

Andi ist sein Name. Aus uns wurde das A-Team und es dauerte nicht lang bis ich feststellte: er ist was ich gesucht habe. Jeden Tag lehrt er mich zu hinterfragen, aufrichtig zu sein und zu lieben. Ihm habe ich das Ja-Wort gegeben. Mit ihm bin ich angekommen, bei mir selbst und im Leben.

Die letzten Jahre waren eine wilde Fahrt. Hunderte von Kilometer war es fürchterlich dunkel. Immer wieder verlor ich mich unterwegs. Immer wieder sortierte ich neu. Euphoriac hat einen fetten Hagelschaden, von all den Stürmen, doch ist am Leben. Hart kämpfen bedeutet auch hart am Leben sein. Eine seltsame Erkenntnis, doch sie gehört nun mir. Heute habe ich das sichere Wissen, dass ich ungeheuer stark bin und kenne meine Grenzen. Heute weiß ich, dass Leben ohne die Liebsten nicht funktioniert, wie kostbar es ist einen Kaffee heiß zu trinken und warum Musik menschlich notwendig ist. Alles was ich gelernt, erlebt und gesehen habe, möchte ich teilen – alles was echt ist. Deshalb bin ich hier. Weil wir den Austausch brauchen. Weil wir voneinander lernen können und sollten. Weil ehrlich sein super hart sein kann, doch so essentiell ist. Weil ich bewegen kann und möchte. Euphoriac bedeutet Begeisterung & Wahnsinn. So in etwa könnte man mich beschreiben. Ich bin leicht in Brand zu stecken, schwer zu bremsen und (fast) immer am Sprudeln.

Ich liebe Ordnung und habe Chaos geheiratet – mein Alltag ist so knallbunt geworden. Ich bin es. Und so wird es auf Euphoriac gelebt: Alltag mit Mini, travel the world, neue Melodien & Golden Oldies, Lieblingsrezepte, Lieblingsserien, Lieblingssachen, Zwischenmenschliches, Erlebnisse & Erkenntnisse, Spontanes, Storys aus dem Leben – das werde ich euch hier servieren. Folgt mir, schreibt mir, kritisiert mich, habt keine Scheu. Euphoriac hat für jeden ein offenes Ohr und Herz.

Open your heart and follow it.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.