Der Bruchteil einer Sekunde reicht aus und ich kann fliegen. Meine Gedanken heben ab und verlassen diese Welt – meinen Alltag, meine Sorgen, dieses Universum. Gänsehaut breitet sich auf meiner Haut aus. Wärme strömt durch meine Glieder. Ein Gefühl der Schwerelosigkeit erfüllt meine Füße. Tränen fließen über meine Wangen. Energie pulsiert in meinem gesamten Körper. Ein Zustand absoluter Ekstase. Das löst Musik in mir aus. Das erfüllt mein Herz mit purem Glück. Überwältigend schön.

Momente, in denen mich der Bewegungsdrang packt und ich nicht mehr aufhören kann zu zappeln. Andere Momente, in denen ich nicht mehr in der Lage bin mich zu bewegen. Ein unglaublicher Rausch an Emotionen. Nicht von dieser Erde. So fühlt es sich an.

Sie hat Kräfte in mir entfesselt, meinen Geist beflügelt, meine Sinne geschärft, meinem Leben eine Richtung gegeben. Eine Quelle meines Feuers, meiner Inspiration. Meine Muse. Meine Welle. Zauber in meinen Ohren. Magie in meiner Welt. Musik.

In dieser Woche hatte ich eine Menge davon. An jedem Tag, nahezu jeder Stunde. In unterschiedlichen Situationen, mit unterschiedlichen Menschen, mit mir allein. Ein Ohrwurm ist geblieben. Ein Song, der mich anfangs gar nicht so sehr vom Hocker riss, bis er es  dann doch tat. Die Lyrics haben mich berührt und das Ruder rum gerissen. Worten leisten bei mir oft die entscheidende Überzeugungsarbeit. Ein Song, der denselben Titel wie dieser Beitrag trägt: Imagine.

Die eigene Vorstellungskraft ist ein mächtig tolles Werkzeug. Was kannst du alles sein und erreichen, in deiner Vorstellung. Alle Grenzen und Mauern einreißen. Jede Fantasie wahr werden lassen. Jeden Traum leben. Jeden Wunsch erfüllen. Ein herrliches Mittel um seinem Alltag zu entfliehen, seinen Mut zu beleben, alles zu tun wonach man sich sehnt. Stell dir nur vor, alles sei möglich. Stell dir nur vor.

Stell dir vor die Kraft aus deiner Vorstellung wird real und rauscht durch deine Venen. Stellt euch vor, das habe ich diese Woche erlebt. Absolut irre. Absolut elektrisierend. Ausgelöst durch Musik.

Meine Musik ist nicht jedermanns Sache, gewöhnungsbedürftig, laut, ziemlich gewaltig und in meinen Ohren gewaltig großartig. Das Genre spielt keine Rolle, es geht um das Gefühl das Sound entfacht, Menschen verbindet, Euphorie freisetzt. Es ist egal was du hörst, beginne zu fühlen. Jeden einzelnen Ton wirklich zu spüren. Trau dich, lass dich fallen, beginne zu fliegen und genieße diese Reise.

Das ist meine Leidenschaft, meine Melodie: Hart, bass gewaltig und wunderschön.

“Feels like we’re drawn to find escape

Feels like we’re lost but found our way

We are young and free So let us be

We used to break but now we see

With so much clarity (there’s so much clarity)

Can You Imagine

Letting your dreams run wild

Can you imagine

Leaving it all behind

This time We’ll fade into blinding light

Who cares what we do tonight

Oh, can you imagine

Imagine

Don’t wait until the stars align

Just let our hearts wake our mind

Share: